zurück zur Projekt-Übersicht

OTB – Schwerlastkaje im Fischereihafen II in Bremerhaven

Auftraggeber bremenports GmbH & Co. KG
Leistung

Objektplanung,

Lph. 1 bis 6

Tagwerksplanung,

Lph. 2, 3 und 6

Projektvolumen ca. 12.800.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2013 - 2015
Die Freie Hansestadt Bremen, vertreten durch die bremenports GmbH & Co. KG, plant den Bau einer Schwerlastkaje im Fischereihafen II in Bremerhaven. Über die Schwerlastkaje sollen die im Fischereihafen II ansässigen Windenergieanlagenhersteller ihre Anlagenteile zum Offshore Terminal Bremerhaven an der Weser umschlagen können. Es ist vorgesehen, hierzu eine bestehende Kaje im Fischereihafen zu verlängern. Landseitig soll sich an die Kaje eine Schwerlastplatte anschließen und das dahinter liegende Gelände aufgehöht werden. Südlich der Schwerlastkaje ist optional eine Erweiterung der Hafenfläche vorgesehen.


Seite drucken zum Seitenanfang