zurück zur Projekt-Übersicht

Instandsetzung von 7 Uferabschnitten an Berliner Wasserstraßen (SOW, TeK, CVK)

Auftraggeber Wasserstraßen-Neubauamt Berlin
Leistung

Objektplanung,

Lph. 1 bis 7

Tragwerksplanung,

Lph. 1 bis 6

Baugrunduntersuchung

Bauwerksuntersuchung

Projektvolumen ca. 26.200.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2010 - 2013
Im Rahmen der Bauwerksinspektion im Jahr 2008 wurden an verschiedenen Uferabschnitten im Bereich der Wasserstraßen Berlins diverse Schäden festgestellt. Für sieben Uferbauwerke die in die Schadensklasse 4 eingestuft wurden, bestand vordringlicher Handlungsbedarf. Im Auftrag des WNA Berlin wurde in verschiedenen Archiven nach Bestandsunterlagen recherchiert. Anschließend erfolgten Bauwerks- und Baugrunduntersuchungen, diese wurden als Grundlage für die Erarbeitung von Sanierungslösungen in Baugrund und Zustandsgutachten zusammengefasst. Für vier weiterhin in der Unterhaltung der WSV befindlichen Uferabschnitte, bei denen die höchste Priorisierungsstufe durch die Zustandsgutachten bestätigt wurden, schließt die Entwurfs- und Ausführungsplanung an. Für die Leistungsanteile Bauwerks- und Baugrunduntersuchungen sind die Büros LPI aus Hannover und GuD aus Berlin als Nachunternehmer beauftragt worden.


Seite drucken zum Seitenanfang