zurück zur Projekt-Übersicht

Restmaßnahmen für die Grundinstandsetzung der Südschleuse in Offenbach

Auftraggeber Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg
Leistung

Objektplanung,

Lph. 2, 3 und 6

Tragwerksplanung,

Lph. 2 bis 6

Projektvolumen ca. 950.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2009 - 2010
Im Zuge der Grundinstandsetzung der Südkammer der Schleuse Offenbach in den Jahren 2005 bis 2007 wurden einige Maßnahmen zurückgestellt. Diese sollten in einem getrennten Bauvertrag im Jahre 2011 ausgeführt werden. Im Einzelnen sind folgende Restmaßnahmen vorgesehen: Schadenserfassung, Umbau und Sanierung des Schleusen- und Wehrstegs einschließlich Kranbahn und Änderung der Lagerbedingungen, Instandsetzung des Schleusen- und Wehrstegpfeilers auf dem Mitteldamm (Mitteldammpfeiler) zwischen Süd- und Nordkammer, Neubau eines Treppenturmes mit Aussichtsplattform am Mitteldammpfeiler unter Verwendung einer vorhandenen Pfahlgründung des im Jahre 2007 abgebrochenen Betriebsgebäudes, Austausch vorhandener Spundwandanker im Bereich des ehemaligen Betriebsgebäudes auf dem Mitteldamm, Instandsetzung von Betonflächen und Spundwandanschlüssen an Betonbauteilen im Bereich der Schleusenkammern.


Seite drucken zum Seitenanfang