zurück zur Projekt-Übersicht

Erneuerung und Erweiterung des Rheinhafens Bendorf

Auftraggeber Rheinhafen Bendorf GmbH
Leistung

Objektplanung,

Lph. 2 bis 9

Tragwerksplanung,

Lph. 2 bis 6

Techn. Ausrüstung,

Lph. 2 bis 9

Örtliche Bauüberwachung

Projektvolumen ca. 5.600.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2006 - 2011
Der Rheinhafen Bendorf erstreckt sich von Rhein km 599,000 bis 600,000 am nordöstlichen Ufer. Um einen wirtschaftlicheren Umschlagbetrieb zu erreichen, wurde das alte Ufer mit Schwergewichtsmauern auf einer Länge von ca. 430 m durch ein senkrechtes Ufer mit Stahlspundwänden ersetzt, die Hafensohle im Zuge der Baumaßnahmen vertieft und an den bereits durchgeführten Mittelrheinausbau angepasst. Weiterhin war eine Fläche von ca. 10.000 m² um bis zu 3,80 m aufzufüllen, um eine neue hochwassersichere Hafenbetriebsebene zu schaffen. Die Oberflächenbefestigung sämtlicher Hafenflächen wurden einschließlich der Entwässerungseinrichtungen erneuert. Ergänzend wurden zwei vorhandene Dalben-Liegeplätze durch drei neue Doppel-Dalben um 25 bzw. 50 m verlängert und mit zwei zusätzlichen Treppenkonstruktionen und Landgangstegen ausgerüstet


Seite drucken zum Seitenanfang