zurück zur Projekt-Übersicht

Neubau des Frankenbach Container Terminals am Rhein

Auftraggeber Johann Bunte Bauunternehmung, NL Bad Bentheim
Leistung

Tragwerksplanung,

Lph. 4 bis 5

Projektvolumen ca. 8.500.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2009 - 2010
Zur Erweiterung der Umschlagkapazitäten wurde durch die „Frankenbach Container Terminals GmbH“ ein neues Container-Terminal am Rhein im Nordosten der Stadt Mainz errichtet. Die Kaianlage besteht aus einer einfach rückwärtig verankerten Wellenspundwand mit einem Stahlbetonholm. Die südöstliche Flügelwand wurde entsprechend einem Nebenangebot als kombinierte Spundwand hergestellt. Der wasserseitige Kranbahnbalken ist in den Stahlbetonholm der Uferspundwand integriert und über Ortbetonpfähle tiefgegründet. Insgesamt wurden ca. 1.800 Tonnen Stahlspundwände eingebracht, die Rückverankerung erfolgte mit ca. 190 Verpresspfählen und 10 Rundstahlankern im Bereich der Flügelwände. Für die Tiefgründung des Kranbahnbalkens wurden ca. 95 Ortbetonbohrpfähle hergestellt


Seite drucken zum Seitenanfang