Kanalüberführung Elbeu und Streckenausbau MLK (Neubau des Eisenbahnkreuzungsbauwerks)

lm Rahmen des Ausbaus der westostverbindenden Binnenwasserstraße (Projekt 17 der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit) wurde der Mittellandkanal (MLK-km 315,15 bis 318,45) für den Einsatz von Großmotorgüterschiffen und Schubverbänden ausgebaut. Darüber hinaus war der Neubau des Eisenbahnkreuzungsbauwerkes (Kanalüberführung Elbeu) erforderlich. Außerdem wurden die Dammfüße des MLK-Abschnittes ertüchtig, um die erhöhten Anforderungen an die Standsicherheit der Dämme von Bundeswasserstraßen zu erfüllen.
Der Neubau des Eisenbahnkreuzungsbauwerks wurde mithilfe einer Ausweiche unter weitestgehender Aufrechterhaltung des Bahn- und Schifffahrtsverkehrs hergestellt.
Die von grbv Ingenieure auszuführende Ingenieurleistung umfasste die Ausführungsplanung für den Konstruktiven Ingenieurbau einschließlich aller Baubehelfe und Sicherungsmaßnahmen.