Ersatzneubau Schleusen, Neubau Schleusenbrücken und Vorhäfen am Dortmund-Ems-Kanal Nord

Die über 100 Jahre alten Großen Schleusen Bevergern, Rodde, Venhaus, Hesselte und Gleesen am Dortmund-Ems-Kanal (DEK) haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Damit der DEK auch künftig zuverlässig betrieben werden kann, ist ein Ersatzneubau der fünf Schleusen erforderlich. Die Ingenieurgemeinschaft „DEK-Nord-Schleusen“, bestehend aus den Ingenieurbüros Sweco, grbv, Tractebel und IRS. Sie erbringen die Gesamtplanung für die Schleusen und Vorhäfen.