Neubau der BAB 33 zwischen Osnabrück/Schinkel und Osnabrück/Belm - Bw Belm 8



AuftraggeberNiedersächsische Landesbehörde für Straßenbau u. Verkehr
LeistungObjektplanung, Lph. 2, 3 und 6 Tragwerksplanung, Lph. 2, 3 und 6 Ermittlung des Sperrpausenbedarfs Koordinierung der Bahnfachdienste
Projektvolumenca. 3.500.000 Euro
Bearbeitungszeitraum2011 - 2012
Im Zuge des Neubaus der BAB 33 / B 51n ist in der Ortsumgehung Belm der Neubau einer Dreifeldbrücke mit einer Gesamtlänge von ca. 78 m zur Unterführung der DB-Strecke 2200 geplant. Für die beiden getrennten Überbauten wurden jeweils ein vorgespannter zweistegiger Plattenbalken gewählt. Innerhalb der Planung war die Aufrechterhaltung des Bahnverkehrs zu berücksichtigen und der Sperrpausenbedarf zu bestimmen. Ferner waren die betroffenen Bahnfachdienste zu koordinieren.