Abbruch und Neubau der Wolbecker Straßenbrücke über den Dortmund-Ems-Kanal in Münster



AuftraggeberWasserschifffahrtsamt Rheine
LeistungObjektplanung, Lph. 2, 3, 5 und 6 Tragwerksplanung, Lph. 2, 3, 5 und 6
Projektvolumenca. 4.500.00 Euro
Bearbeitungszeitraum2007 - 2013
Der Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals erforderte aufgrund einer ungenügenden lichten Weite und Höhe des Bauwerks einen Neubau der Wolbecker Straßenbrücke BW 76 innerhalb der Stadtstrecke in Münster. Die wichtige innerstädtische Straßenverbindung über den Kanal verlangte den Bau einer Behelfsbrücke in Seitenlage. Auf Wunsch des Auftraggebers sollte die Planungsarbeit durch ein federführendes Ingenieurbüro in Zusammenarbeit mit einem Architekturbüro erbracht werden. Das Planungsteam bestand aus grbv Ingenieure im Bauwesen Gmbh & Co.KG, dem Architekturbüro Dissing + Weitling aus Kopenhagen für den Leistungsanteil Gestaltung sowie dem Büro Linz aus Wunstorf für Vermessung und Verkehrsplanung.