zurück zur Projekt-Übersicht

Eisenbahnüberführung Davenstedter Straße

Auftraggeber Bauunternehmung Gebrüder Echterhoff GmbH & Co. KG
Leistung

Objektplanung § 43 HOAI, Lph. 2 teilweise und 3 teilweise

Tragwerksplanung § 51 HOAI, Lph. 2 teilweise, 3 teilweise, 4 und 5

Projektvolumen ca. 3.800.000 EURO
Bearbeitungszeitraum 2016 - 2018
Die Eisenbahnüberführung Davenstedter Straße befindet sich im Westen der Stadt Hannover auf der Grenze zwischen dem Stadtteil Davenstedt und dem Stadtteil Linden. Das Brückenbauwerk überführt zwei Gleise über die Davenstedter Straße bei Gleiskilometer 18,309. Die Widerlager und Flügel sind flach gegründet und wurden unter Hilfsbrücken in Ortbeton errichtet. Die Kammerwände wie auch die Kappen wurden als Fertigteil ausgeführt. Die zwei Überbauten (ein Überbau je Gleis) wurden zusammen mit den Elastomerlagern und den Fertigteilen in einer Sperrpause eingebaut. Bauart: Stahl Konstruktion: Einfeldrige Stahlbrücke in Trogbauweise Brückenklasse: LM 71, SW/2, α = 1,21 Stützweite: 16,60 m Brückenbreite: 11,53 m Kreuzungswinkel: 90,2 gon


Seite drucken zum Seitenanfang