zurück zur Projekt-Übersicht

Ersatzneubau der Hohenfelder Brücken

Auftraggeber Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Leistung

Objektplanung § 43 HOAI, Lph. 1, 2, 3 und 6

Tragwerksplanung § 51 HOAI, Lph. 2, 3 und 6

Nachrechnung Tunnel

Projektvolumen ca. 8.500.000 EURO
Bearbeitungszeitraum 2015 - 2018
Überplanung des Straßenraumes und Ersatzneubau der Hohenfelder Brücken. Der Bereich der Hohenfelder Brücken in Hamburg soll aus verkehrstechnischer Sicht optimiert werden. In diesem Zusammenhang wird ein attraktives Angebot für Radfahrer geschaffen. Der Anschluss der Hohenfelder Bucht an den Bereich der Außenalster wird deutlich offener und attraktiver. Es werden die bestehenden zwei Brückenbauwerke abgebrochen und durch neue ersetzt. Zusätzlich wird eine neue Geh- und Radwegbrücke errichtet. Der bestehende Fußgängertunnel, der die Sechslingspforte kreuzt, wurde von grbv nachgerechnet. Dieser Tunnel wird durch einen Neubau ersetzt. Bauart: Stahlbeton Konstruktion: 2-feldriger integrales Stahlbetonbauwerk auf tiefgegründeten Widerlagern und Stützen Stützweiten: 18,75 m + 18,75 m = 37,50 m Brückenbreiten: 8,00 m, 15,00 m und 13,90 m


Seite drucken zum Seitenanfang