zurück zur Projekt-Übersicht

Unterführung eines Graben mit zwei Flutdurchlässen im Zuge der K 73n

Auftraggeber Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, GB Hameln
Leistung

Objektplanung,

Lph. 2 bis 6

Tragwerksplanung,

Lph. 2 bis 6

Projektvolumen ca. 220.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2010 - 2012
Mit dem Neubau der Kreisstraße 73n zur Erschließung der Klinikneubaus „Schaumburger Land“ ist der Neubau eines Zwillingsrahmens zur Unterführung eines Grabens mit zwei Flutdurchlässen im Bereich des Überschwemmungsgebietes „Bückeburger Aue“ erforderlich. Das Bauwerk wird aus Fertigteilrahmen hergestellt, die auf einer Konstruktionsbetonsohle aufliegen und einen bewehrten Aufbeton erhalten. Der vorhandene Graben wird im Grundriss verzogen und kreuzt die geplante Kreisstraße rechtwinklig. Die Flutdurchlässe werden mit Wasserbausteinen in Sohlsubstrat befestigt.


Seite drucken zum Seitenanfang