zurück zur Projekt-Übersicht

Neubau einer Straßenüberführung über Gleise der DB AG bei Haste

Auftraggeber DB ProjektBau GmbH über Ingenieurbüro Linz GmbH & Co. KG
Leistung

Objektplanung,

Lph. 1 bis 3 und 6

Tragwerksplanung,

Lph. 2, 3 und 6

Ermittlung des Sperrpausenbedarfs

Baukosten- und Finanzierungsplanung in „granid“

Projektvolumen ca. 2.100.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2010 - 2013
Infolge der Geschwindigkeitserhöhung für den Schienenverkehr der DB-Strecke 1700 Hannover – Hamm ist der Bahnübergang der L449 aufzuheben und durch eine Straßenüberführung zu ersetzen. Die Brücke wird als Vierfeld-Bauwerk ausgeführt. Dadurch ist die optionale Erweiterung der Strecke 1700 auf 4 Gleise berücksichtigt. Der Überbau wird als längs vorgespannter einstegiger Plattenbalken mit einer Gesamtlänge von ca. 108 m ausgeführt. Das Bauwerk wird flach gegründet. Bei der Planung sind die Belange des Bahnverkehrs zu berücksichtigen. Der Überbau wird in Hochlage auf einem Traggerüst hergestellt. Der Bahnbetrieb kann nur durch kurze Sperrpausen unterbrochen werden.


Seite drucken zum Seitenanfang