zurück zur Projekt-Übersicht

Neubau eines Brückenbauwerkes bei Schortens

Auftraggeber Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Schwerin
Leistung

Tragwerksplanung,

Lph. 4 und 5

Projektvolumen ca. 570.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2012 - 2013
Im Zuge der geplanten Ortsumgehung von Schortens wird das Brückenbauwerk Bw 11 erforderlich. Die Brücke wird als Sprengwerk über drei Felder ausgeführt. Als Überbauquerschnitt wurde ein zweistegiger Plattenbalken gewählt. Die Stegbreite beträgt 1,80 m bei einer minimalen Konstruktionshöhe von 0,80 m und einer maximalen Konstruktionshöhe von 1,10 m. Bei jedem Widerlager werden jeweils zwei Schräg- und Endstützen vorgesehen. Die Schrägstützen mit einer Neigung von 45 Grad verjüngen sich in der Breite jeweils von 3,80 m (Stützenfuß) auf 1,80 m (Stützenkopf). Die Dicke der Schrägstützen steigt von 1,00 m auf 1,10 m an. Das Bauwerk wird flach auf einer überschütteten Stahlbetonplatte gegründet.


Seite drucken zum Seitenanfang