zurück zur Projekt-Übersicht

Instandsetzung der Brücke und Erneuerung der Kappen Brücke Raschplatzhochstraße Hannover

Auftraggeber Landeshauptstadt Hannover, Tiefbauamt
Leistung

Objektplanung,

Lph. 3 bis 8

Bauwerksprüfung mit Risskartierung

Projektvolumen ca. 2.500.000 Euro
Bearbeitungszeitraum 2012 - 2014
Die Landeshauptstadt Hannover, vertreten durch den Fachbereich Tiefbau, beabsichtigt die grundhafte Instandsetzung der Brücke Raschplatzhochstraße im Stadtgebiet von Hannover abschnittsweise (2014/2015) auszuführen. Das Bauwerk stellt eine innerstädtische Straßenverbindung im Zentrum der Landes-hauptstadt Hannover dar und überführt die Berliner Allee über die Lister Meile. Je Richtungsfahrbahn sind zwei Fahrspuren, getrennt durch eine Mittelkappe vorhanden. Das Bauwerk ist flach gegründet worden, wobei die Gründungsebene z.T. unterhalb einer unter dem Straßenniveau liegenden Tiefgarage liegt. Für die Bearbeitung der Baumaßnahme ist die aus den vorgesehenen Verkehrsführungen herrührende abschnittsweise Ausführung der Leistungen zu beachten. Gegenstand der Baumaßnahme sind die Instandsetzungsarbeiten an der Ober-seite des Brückenüberbaus sowie die Erneuerung der Kappen der im Bereich der westlich des Bauwerkes anschließenden Stützwände. Im Zuge der Erneuerung der Brückenkappen (Rand- und Mittelkappen) sollen die Abdichtung und der Belag vollständig erneuert werden. Des Weiteren sind diverse Arbeiten an den vorhandenen Bauwerksausstattungen (Übergangskonstruktionen, Brückenlager, Entwässerung, Geländer, etc.), sowie Betoninstandsetzungs- und Be-schichtungsarbeiten (Auftrag von Oberflächenschutzsystemen) auszuführen.


Seite drucken zum Seitenanfang