zurück zur Projekt-Übersicht

Neubau Zentralgebäude TÜV Nord

Auftraggeber TÜV Nord Immobilien GmbH & Co. KG
Leistung

Tragwerksplanung § 51 HOAI, Lph. 1 bis 4 und 6

Projektvolumen ca. 5.100 m² BGF
Bearbeitungszeitraum 2008 - 2011
Bei dem vorliegenden Gebäude handelt es sich um den Neubau des Zentral-gebäudes für den TÜV Nord in Hannover. Das Gebäude besteht aus zwei Teilen, einem Bürotrakt mit fünf Obergeschossen und einem Trakt für eine Kantine und Küche ohne Obergeschosse. Bei dem Bürotrakt handelt es sich um eine Stahlbetonskelettkonstruktion mit aussteifendem Kern und aussteifenden Stahlbetonwänden. Die Gründung erfolgte als Flachgründung mit Einzelfundamenten Alle Decken werden als Stahlbetondecken ausgeführt (h = 26 cm), in den Obergeschossen werden sie als Flachdecken mit einer Mittelstützenreihe ausgeführt. Im 1. OG wird die mittlere Stützenreihe in fünf Achsen durch Verbundträger abgefangen, um großzügige Besprechungsräume zu ermöglichen. Hier und im Erdgeschoss werden die Decken in einigen Bereichen auf Stahlbeton- und Verbundträgern aufgelagert.


Seite drucken zum Seitenanfang