zurück zur Projekt-Übersicht

Anbau Universitätsklinikum Halle / Saale

Auftraggeber Universitätsklinikum Halle/Saale
Leistung

Tragwerksplanung § 51 HOAI, Lph. 1 bis 6

Projektvolumen ca. 15.000 m² BGF
Bearbeitungszeitraum 2011 - 2015
Neubau allgemeine Pflege ITS / IMC / Strahlenmedizin (zwei Strahlenbunker) zugehörige Labore und Seminarräume in 2 Bauabschnitten. Es handelt sich um Stahlbetonskelettbauwerke mit Flachdecken. Die Kons-truktion wurde den Erfordernissen als Funktionsgebäude mit Anforderungen an den Strahlenschutz und großen Lasten aus den medizinischen Geräten (z.B. HBO-Kammer), bzw. als Bettenhaus angepasst. Hierdurch konnte der Ver-brauch von Betonstahl reduziert werden. Durch eine Vergrößerung der Decken-dicke konnte der Einbau von Blei zur Abschirmung vermieden werden. Weiterhin sind in dem Funktionsgebäude das Zentrallabor und verschiedene Untersuchungsgeräte (PET, SPEC, etc.) untergebracht. Zur Abschirmung eines Linearbeschleunigers wurde für die 2 m starken Stahl-betonwände eine zweischalige Konstruktion mit einer Magnetitschüttung im Zwischenraum gewählt. Diese Konstruktion kann bei Bedarf zurückgebaut werden. Der Anbau erfolgt im laufenden Betrieb des Krankenhauses.


Seite drucken zum Seitenanfang